Aktueller Pollenflug im MAI: Buche, Eiche, Gräser.

Leider hat sie wieder begonnen, die Heuschnupfensaison. Wegen des milden Winters sind Allergiker dieses Jahr besonders früh und schon einige Wochen früher betroffen als in Jahren mit strengem Winter.

Schon im Januar/Februar beginnt der Flug der Erle- und der Haselnuss-Pollen. Kurz darauf folgen unter anderem Birke, Ulme, Weide, Pappel und Eiche im März und April.

Mit der schönen Seite des Frühlings beginnt für viele Allergiker dann leider wieder eine Leidenszeit. Tränende, geschwollene Augen, eine laufende Nase, häufiges Niesen sowie starker Juckreiz sind die typischen Symptome. Es kann zu einer allergischen Bindehautentzündung kommen. Bei schwereren Verläufen kann beim sogenannten „Etagenwechsel“ durch die Schwellung der Bronchien die Atmung beeinträchtigt werden.

Die Betroffenen fühlen sich müde und abgeschlagen. Neben bewährten Arzneimitteln der Schulmedizin können auch Alternativen aus der Homöopathie helfen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und haben eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Linderung Ihrer Beschwerden.

Ein paar Alltags-Tipps für Pollenallergiker:

  • Fenster und Türen geschlossen halten (auch nachts beim Schlafen)
  • vor dem Schlafen Duschen und Haare waschen
  • keine getragenen Kleidungsstücke im Schlafzimmer deponieren
  • keine Teppiche oder Teppichböden im Schlafzimmer
  • eine Nasenspülung kann ebenfalls Beschwerden lindern (Unser Tipp: >Infos zu Nasenspülung)

Schauen Sie vorbei, wir helfen Ihnen!

Ihre
Gangolf-Apotheke

Bild: Copyright WALA Heilmittel GmbH – mit freundlicher Genehmigung – wala.de