Im Aufwind: Bis 55 steigt der Optimismus
Wer die 50 überschritten hat, dürfte schon so manchen Nackenschlag erlebt haben. Dennoch werden viele Menschen bis zur Mitte ihres sechsten Jahrzehnts zunehmend optimistischer, wie amerikanische Forscher in einer Langzeitstudie mit 1200 Teilnehmern herausfanden. Rückschläge hatten auf diese Entwicklung offenbar kaum einen Einfluss – ganz im Gegensatz zu freudigen Ereignissen, berichten die Psychologen im Fachblatt Social Psychological and Personality Science. Das heißt allerdings nicht, dass die Jahre auch Schwarzseher frohgemut werden lassen. Denn Optimismus ist nicht nur eine Frage des Alters, sondern vor allem der Persönlichkeit, so die Forscher.

Bildnachweis: istock/CourtneyK

fachartikel
Zurück zum Archiv